SeaTerra GmbH

SeaTerra setzt unterschiedliche Methoden ein, um Objekte zu orten, frei zu legen und zu identifizieren. Unsere erfahrenen Mitarbeiter verfügen über eine umfangreiche Erfahrung im Umgang mit Unterwasser-Munition, der Bergung, Verlagerung sowie dem professionellen Sprengen von Großmunition im Meer. Im Rahmen zahlreicher Offshore-Projekte konnten wir durch die professionelle Abwicklung der Kampfmittelräumung zur kosten- und fristgerechten Erstellung von Windkraftanlagen und der sicheren Verlegung von Seekabel beitragen.

RE-LOKALISIERUNG

Um Verdachtspunkte genau und sicher zu relokalisieren, setzt SeaTerra verschiedene Geräte und Verfahren ein, die durch ihre wechselseitige Ergänzung eine maximale Effizienz gewährleisten.

  • Drei-Achs-Gradiometer (TFG)
  • Totalfeld-Magnetometer (G882)
  • Elektromagnetik
  • Video-Kameras
  • LED-Beleuchtung
  • Blue-View Sonar
  • Ultra-Short-Base-Line Positionierung (USBL)
  • Remote Operated Air Lift (ROAL)
  • ROV mit Manipulator, Wasserdüse und Airlift
  • Einsatz von Tauchern

FREILEGEN

Um das Sediment für eine Objektidentifikation kontrolliert zu entfernen, stehen folgende Tools zur Verfügung.

  • Remote Operated Air Lift (ROAL)
  • ROV mit Manipulator, Wasserdüse und Airlift
  • Einsatz von Tauchern



IDENTIFIKATION

Die sichere Identifikation von Objekten erfolgt durch Sensorinformationen, Videoaufzeichnung oder visuelle Kontrolle von Tauchern. Als nach deutschem Sprengstoffgesetz zugelassenes Fachunternehmen (§7 SprengstG) erfolgt die Einschätzung eines Objektes ausschließlich durch einen qualifizierten Offshore-Feuerwerker (§20 SprengstG).




BERGEN

  • Bergung mittels ROV
  • Bergung durch Taucher
  • Bergung mittels ferngesteuertem und Video/ BlueView überwachtem Greifer
  • Verlagerung von Kampfmittel mittels ROV oder Hebesäcke



SPRENGUNG

Das Feuerwerker-Team der SeaTerra verfügt mit über 40 erfolgreichen Sprengungen über eine große Erfahrung im Sprengen von Kampfmitteln, die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht verlagert werden können.

  • Vergrämung von Meeressäugern
  • Blasenschleier

DOKUMENTATION

In der zentralen Kontrolleinheit werden alle Sensordaten angezeigt und archiviert.

Die Kontrolle erfolgt permanent durch Geophysiker, Feuerwerker, ROV Piloten und Taucher.

IDENTIFIKATION

Die sichere Identifikation von Objekten erfolgt durch Sensorinformationen, Videoaufzeichnung oder visuelle Kontrolle von Tauchern. Als nach deutschem Sprengstoff- gesetz zugelassenes Fachunternehmen (§7 SprengstG) erfolgt die Einschätzung eines Objektes ausschließlich durch einen qualifizierten offshore Feuerwerker (§20 SprengstG).

BERGUNG - SPRENGUNG

Transportfähige UXO werden geborgen (ROV oder Taucher) und an Land zur Entsorgung übergeben. Im Falle einer notwendigen Sprengung verfügen wir über die Expertise von 65 Großsprengungen (Bomben, Minen, Torpedos) inkl. dem kompletten Spektrum an Vergrämungsmaßnahmen.

Anerkannte FREIGABE nach SprengstG und ggf. Regularien der Bundesländer.

Contact us

Bei Fragen zur Methodik, Technik und Verfügbarkeit stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.